Vacature Middelbaar Gasmeetkundige

Messung für Frachtcontainer: Gasanalyse & Zwangsbelüftung

Je nach Beladung können verschiedenste verdampfende Produktionsgase, Sterilisationsgase oder zugesetzte Schädlingsbekämpfungsgase eine Gefahr für die Mitarbeiter darstellen. Es ist daher sehr wichtig, dass umfassende und genaue Untersuchungen durchgeführt werden.

Mit unseren fortschrittlichen FTIR-Analysatoren können wir innerhalb von Minuten präzise und substanzspezifisch auf Hunderte von potenziellen Risikosubstanzen messen. FTIR-Gasanalysatoren identifizieren und messen Gase auf der Grundlage des Absorptionsmusters von Infrarotlicht, das für jede Substanz einzigartig ist. Dies hilft, falsch positive Ergebnisse (falsche Ausleitungen aufgrund von Störgasen) zu vermeiden. 

Ziele von Customs Support Safety

An verschiedenen Binnenterminals verfügen wir über alle Einrichtungen, um Container, die zu viel Gas enthalten, (zwangs-)zu entlüften. Wir verwenden moderne (Über- und Unterdruck-) Entgasungstechniken.

Ein von uns entgaster Container wird bis zum Zeitpunkt der Abholung am Terminal (zur Auslieferung an den Kunden) belüftet. Wir wissen aus Erfahrung, dass die Gaskonzentrationen nach dem Schließen der Türen schnell wieder ansteigen können. Aus diesem Grund raten wir unseren Kunden, die Behälter so schnell wie möglich nach Abschluss des Entgasungsvorgangs zu entladen. Aus logistischer Sicht erscheint es interessant, Gasmessungen und Entgasungen bei der Einfahrt in den Hafen durchzuführen. Es ist jedoch nicht sicher und widerspricht den Richtlinien für Arbeitsbedingungen, Container auf der Grundlage von Messungen zu entladen, die in großer Entfernung von der Entladeadresse durchgeführt werden. In diesem Zusammenhang akzeptiert der Zoll nur Messberichte, die nicht älter als 2 Stunden sind.

 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über unseren Gasanalyse-Service

E: planning-nl-safety@customssupport.com 
T: +31(0)85 02 980 00