Key Focus Points When Interfacing With Your Customs Broker

Die wichtigsten Punkte bei der Zusammenarbeit mit Ihrem Zollbroker

Rick Hendriks
Rick Hendriks
Regional Director South

Die Vorteile einer Schnittstelle mit Ihrem Zollbroker

Als ein führender digitaler Zolldienstleister sehen wir bei vielen unserer Kunden einen Trend zu digitalisierten Prozessen. Es gibt viele Vorteile, die sich aus der Zusammenarbeit mit Ihrem Zollbroker ergeben

Wichtige Schwerpunkte bei der Anbindung an Ihren Zollbroker

● Einhaltung der Vorschriften

Stellen Sie sicher, dass Sie über alle notwendigen Dokumente und Genehmigungen verfügen, insbesondere wenn Sie in Länder mit Embargos oder Sanktionen liefern. Denken Sie daran, dass es bis zu zwölf Wochen dauern kann, eine Genehmigung für den Versand von Dual-Use-Gütern zu erhalten.

  • Gesundheit und Sicherheit

Wenn es um Waren wie Lebensmittel und Konsumgüter geht, haben Organisationen wie die niederländische NVWA (Behörde für Lebensmittel- und Konsumgütersicherheit) Regeln, Vorschriften und Kontrollen eingeführt, um sicherzustellen, dass alle importierten Waren für die Öffentlichkeit sicher sind.

  • Präferenzieller Ursprung

Die Europäische Union hat viele Handelsabkommen mit Ländern auf der ganzen Welt. In diesen Abkommen gibt es Regelungen für reduzierte Einfuhrzölle oder Zollfreiheit für bestimmte Produkte oder Produktgruppen. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Informationen vollständig sind und stellen Sie sie im Voraus zur Verfügung, damit wir Ihnen dabei helfen können, sicherzustellen, dass Sie gegebenenfalls Präferenzzölle nutzen können.

  • Dritte Logistikdienstleister

Wenn Sie mit einem Logistikdienstleister zusammenarbeiten, raten wir Ihnen, eine direkte EDI-Verbindung mit Ihrem Zollbroker herzustellen. Wenn alle Fragen, die mit Ihrem Broker auftauchen, über Ihren Logistikdienstleister laufen müssen, bedeutet das für alle Beteiligten mehr Aufwand als nötig. In den meisten Fällen verfügt der Logistikdienstleister nicht über die richtigen Informationen, um die Fragen zu beantworten.

  • Sammelgut-Sendungen

In den Niederlanden gibt es vereinfachte Zollverfahren für Sammelladungen. Der Zollsupport kann einfach Ihre Adresse in den Niederlanden zu seiner Genehmigung hinzufügen und die Waren an diese Adresse deklarieren. Im Vereinigten Königreich gibt es keine solchen Verfahren. Customs Support kann bei der Einfuhr von Sendungen in das Vereinigte Königreich als Kontrollturm fungieren, um eine reibungslose Einfuhr zu gewährleisten und eventuelle Kontrollen zu koordinieren.

  • Art und Komplexität der Waren

Einige der Waren, die Sie exportieren oder importieren, benötigen möglicherweise zusätzliche Lizenzen, oder es gilt eine Beschränkung wie eine Quote. Dies muss überprüft werden, bevor Sie Ihre Waren versenden, um sicherzustellen, dass Sie nicht mit unerwarteten Verzögerungen oder Kosten konfrontiert werden.

  • Ausfallzeiten

Ihr digitaler Zolldienstleister muss über Backup-Systeme verfügen, um Ausfallzeiten zu minimieren. Wenn ein System ausfällt und kein Backup vorhanden ist, werden die Zollprozesse auf manuelle Abläufe umgestellt. Die manuelle Bearbeitung von Sendungen nimmt viel mehr Zeit in Anspruch, als wenn ein digitalisiertes System diese abwickelt.

  • Weitergabe von Daten an Nicht-EU-Länder

Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie die GDPR-Gesetzgebung befolgen, wenn sie Daten mit Nicht-EU-Ländern austauschen. Einige der über EDI-Verbindungen übertragenen Informationen können vertraulich sein, daher müssen Sie sicherstellen, dass Sie sich darüber im Klaren sind, wie die Parteien im Drittland mit Ihren Daten umgehen.

  • Haftung

Wenn Sie Prozesse automatisieren und digitalisieren, ist es wichtig, dass sich alle Beteiligten darüber im Klaren sind und sich darüber einig sind, wer wofür verantwortlich ist, damit die Haftung klar ist.

Möchten Sie mehr über die Schnittstelle zu Ihrem Zollbroker erfahren?

Wenn Sie weitere Informationen über die Zusammenarbeit mit Ihrem Zollbroker wünschen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an einen unserer Spezialisten. Sie beantworten gerne alle Ihre Fragen und helfen Ihnen bei der Digitalisierung Ihrer Zollprozesse.